igel c deutscher tierschutzbund ehrhardt1

Die Tradition der Osterfeuer wird in vielen Gemeinden hochgehalten. Wochen im Voraus wird das benötigte Brennmaterial aufgeschichtet, und wird somit für viele Tiere zu einer tödlichen Feuerfalle. Jedes Jahr  werden viele Kleintiere Opfer der Flammen.

Denn sobald irgendwo ein Blätter- oder Reisighaufen liegt, wird dieser sofort von verschiedenen Kleintieren, wir Igel, Kröten, Mäusen und  diversen Vögeln  „bezogen“.

Unter anderem nisten in Reisighaufen Amseln, Rotkehlchen und auch Zaunkönige. Als Frühbrüter sind Reisighaufen eine äußerst geeignete Kinderstube.

Um sicherzugehen, dass keine Tiere lebendig mitverbrennen, ist es ratsam, den Brennguthaufen kurz vor Abbrennen noch einmal umzuschichten. Daran zu klopfen oder rütteln reicht nicht aus, denn viele Tiere verharren aus Angst in einer Starre, anstatt zu flüchten, bzw. sind noch zu jung um zu fliehen. Viele Junghasen fallen jedes Jahr den Feuern zum Opfer.

Ideal wäre es, den Haufen erst kurz vor dem Anzünden aufzuschichten. Noch besser allerdings wäre die Nutzung von Reisig und Blättern, um im Garten natürliche Lebensräume für die Tierwelt zu schaffen.

mah hase

Auch Tiere leiden unter der Hitze – so…

Die heißen Temperaturen bedeuten auch für Haus- und Wildtiere eine Gefahr. Anders als der Mensch können viele Tierarten nicht schwitzen. Die meisten Haustiere regulieren ihren Wärmehaushalt über Trinken oder Hecheln. Deshalb...

weiterlesen

Jahreshauptversammlung 2022

Einladung zur Mitglieder-Jahreshauptversammlung  2022 am 03. Juli um 10 Uhr im Bürgersaal der Gemeinde Berg Bergstraße 35    TOP 1. Begrüßung und Geschäftsbericht  TOP 2. Kassenbericht  TOP 3. Aussprache zu den Berichten  TOP 4. Bericht der Revisoren...

weiterlesen

Osterfeuer – Gefahr für Tiere

Die Tradition der Osterfeuer wird in vielen Gemeinden hochgehalten. Wochen im Voraus wird das benötigte Brennmaterial aufgeschichtet, und wird somit für viele Tiere zu einer tödlichen Feuerfalle. Jedes Jahr  werden...

weiterlesen

Krieg in der Ukraine

Der Deutsche Tierschutzbund ist vor Ort um Hilfe für Mensch und Tier zu leisten.  Tierheime müssen evakuiert werden, u.a. auch das Tierschutzzentrum Odessa, welches  vom Dt. Tierschutzbund seit 20 Jahren...

weiterlesen

Herzlichen Dank !!!!

Herzlichen Dank!!! Ein weiteres Jahr mit Einschränkungen und Herausforderungen geht zu Ende. Wir sind dankbar, dass Sie uns auch 2021 zur Seite gestanden sind und uns mit Ihren Spenden, Ihren Zuschüssen  oder...

weiterlesen

Besuchszeiten

Leider müssen wir aufgrund der aktuellen Lage unser Tierheim bis auf weiteres für den Besucherverkehr schließen!
 

Vermittlungen sind mit telefonische Terminvereinbarungen und unter strenger Einhaltung der Hygienemaßnahmen wieder möglich.

Telefonkontakt

Der direkte Draht zu uns: 0751/41778

Aktuelle Termine

Keine Einträge gefunden