17.11.2014
Hallo liebe Tierfreunde,

ich bin Flora. Ich bin ca. 8 Wochen alt und habe in meinem kurzen Leben schon viel erlebt.
Als erstes waren da die traurigen Augen meiner Mama, die vielen anderen kleinen Hunde und der fürchterliche Gestank. An meine Mama kann ich mich garnicht so recht mehr erinnern, zu kurz war die gemeinsame Zeit.

Danach ging alles ganz schnell, unsanft wurde ich mit vielen anderen Welpen in einen Kofferraum gepfercht wo wir stundenlang im Dunkeln ohne Wasser , ohne zu wissen was gerade passiert, voller Angst bleiben mussten. Als es wieder hell wurde, ging alles ganz schnell und schon bald saß ich nur noch allein im Kofferraum. Und dann ging es auch mir an den Kragen. Schnell wurde auch ich noch an den Mann gebracht.

Schlußendlich endete meine Odyssee im Tierheim Berg. Hier bekam ich erstmal ein kuscheliges Körbchen, regelmäßige Mahlzeiten und Liebe. Die Zweibeiner kümmerten sich rührend um mich und haben mir vieles beigebracht. Ich habe gelernt Treppen zu laufen um die Leute im Büro zu besuchen, hab der Katze versucht klar zu machen, dass ich der Hund und somit der Chef bin, allerdings mit leidlichem Erfolg. Die einzigen, die nach meiner Pfeife tanzen sind die Zweibeiner. Die sind garnicht alle so herzlos und deshalb habe ich beschlossen, ihnen nochmal eine Chance zu geben.

Die sind sehr besorgt um mich und sie hoffen, dass ich das Schlimme vergessen kann. Ich soll ein Mischling sein, aber die wissen nicht genau, was alles in mir steckt. Die Fellfarbe kann sich in den nächsten Monaten noch ändern….wieviel ich wachse, weiß man natürlich auch nicht.

Liebe Menschen haben mich schon bald nach meiner Ankunft im Tierheim abgeholt und werden mich nun auf meinem Lebensweg begleiten. Seid Euch sicher, deren Leben stell ich erstmal gehörig auf den Kopf. Klaro bin ich froh, dass meine Geschichte nochmal gut gegangen ist. Aber trotz meines jungen Alters möchte ich Euch Zweibeinern noch eines mit auf den Weg geben:

Unsere Mamis sind gequälte Individuen, als Gebärmaschinen missbraucht. Man kann das Leid erst beenden, wenn die "Ware Kofferraumwelpe" keine Abnehmer mehr hat und der Handel zum Verlustgeschäft wird. Nur so helft Ihr den Welpen, die noch nicht geboren wurden, meinen noch lebenden, dahinvegetierenden Artgenossen und den alten, schwachen und ausgemergelten Zuchthündinnen wie meine Mama eine ist.

Denkt mal drüber nach, Mitleid hat noch keinem geholfen.

 

Bis bald mal wieder
Eure Flora

floraflora1

Spendenaktion des Fressnapf Weingarten

Auch in diesem Jahr hat das Team vom Fressnapf in Weingarten an den vergangenen beiden Samstagen (am 14.12.19 und am 21.12.19) eine Spendenaktion zugunsten unseres Tierheims in Berg organisiert.        An...

weiterlesen

Welche Igel brauchen Hilfe?

Bitte beachten: Jungigel gehören nach draußen. Als Regel gilt: Jungigel im Herbst sollten in ihrem Revier bleiben dürfen. Meist ist es falsch verstandene Tierliebe sie zu sich ins warme Haus...

weiterlesen

Welttierschutztag (4.10.): Lieblingstier…

Den diesjährigen Welttierschutztag am 4. Oktober begeht der Deutsche Tierschutzbund gemeinsam mit allen angeschlossenen Mitgliedsvereinen unter dem Leitmotto „Lieblingstier – Tierheimtier. So einzigartig wie du!“. Die Tierschützer wollen damit aufzeigen...

weiterlesen

FINDEFIX unterstützt die Aktionswoche …

Vom 9. bis 13. September führt der Bundesverband praktizierender Tierärzte (bpt) u. a. in Kooperation mit FINDEFIX, dem Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes, zum dritten Mal die Aktion „Check meinen Chip“...

weiterlesen

Weltkatzentag

Der 08. August 2019 steht ganz im Zeichen der Katze. Das Anliegen der Aktion ist es, das Bewusstsein für die Bedürfnisse der Katze zu schärfen. Die Mahnung artgerechter Tierhaltung und...

weiterlesen

Besuchszeiten

Montag, Mittwoch,
Freitag, Samstag
15.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Sonn und Feiertage geschlossen .

Telefonkontakt

Der direkte Draht zu uns: 0751/41778

Aktuelle Termine

Diese Seite verwendet Cookies, die uns bei der Bereitstellung unserer Dienste helfen. 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Bitte erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen dürfen.